Archiv
Artikel
News  -  [Junioren D2 (Zofingen)] 04.04.2019
Krönung einer erfolgreichen Saison vor eigenem Anhang

Die Ausgangslage für die letzte Meisterschaftsrunde der D2-Junioren am vergangenen Samstag vor dem heimischen Publikum in der Giroud Olma Halle war sehr brisant. Im Direktduell gegen das Team Aarau stand nichts weniger als der Gruppensieg auf dem Programm. Das D2-Team liess dadurch nicht aus dem Konzept bringen und feierte zwei ungefährdete Siege. Dem Feiern stand nichts mehr im Weg.


Die Freude nach dem Schlusspfiff kennt keine Grenzen.

Das Team stand nach einer sehr erfolgreichen Saison mit nur einer Niederlage und einem Unentschieden vor den letzten zwei Spielen gegen Mutschellen und Aarau mit zwei Punkten Vorsprung an der Tabellenspitze. Doch ausgerechnet gegen den zweitplatzierten Aarau hat das Team die Punkte verloren und keines der beiden bereits ausgetragenen Spiele gewonnen. Sollte man gegen Aarau im allerletzten Saisonspiel erneut verlieren, würde man auf Grund des schlechteren Torverhältnisses auf den 2. Platz zurückfallen.

Doch zuerst galt es im ersten Spiel das starke Team von Mutschellen zu schlagen. Das D2 war für die letzte Runde vollständig und der Staff konnte auf fünf Linien und zwei Torhüter zurückgreifen. Das Team fand schnell und ohne Nervosität ins Spiel und man konnte mit frühen Toren den Gegner unter Druck setzen. Schnell war ersichtlich, dass wir das bessere Team waren und es konnte Druck aus dem Spiel genommen werden und allen Linien wurde Spielzeit ermöglicht. Prompt skorten dann auch Loris Thommen und Yannik Steiner. Mit dem Schlussresultat von 9:6 war man zufrieden, konnte man doch mit dem Team Aarau mithalten, welches das erste Spiel auch gewonnen hatte.

Spannungskurve auf dem Höhepunkt
Kurz vor dem zweiten Spiel stieg die Nervosität im Team und im Speziellen auch beim Coach. Das alles entscheidende Spiel stand an!
Das Team Aarau startete mit der gewohnten, abwartenden Spielweise in den Match. Das D2 hatte jedoch aus dem letzten Spiel gelernt, liess sich dadurch nicht nervös machen und hatte alle Gegner immer im Blick, so dass das Team Aarau die Verteidigung nicht durch plötzliche und schnelle Angriffe hinterlaufen konnte. Die Torhüter (1. Halbzeit Leo Sommerhalder, 2. Halbzeit Rafael Strebel) konnten durch Topleistungen souverän die Aarauer Versuche von „Buebetricklis“ verhindern. Bei eigenem Ballbesitz zog das Team das schnelle Passspiel auf und durch Abschlüsse von Dominic Peter, Laurent Sailer und Thierry Iseli konnte man mit einer souveränen Führung in die Pause gehen.

In der Pause galt es, die Spannung aufrecht zu halten und sich nicht zu früh über einen vermeintlichen Sieg zu freuen. Der Start in die 2. Halbzeit konnte besser nicht gelingen. Bullygewinn, schneller Angriff und Abschluss durch den Captain Dominic Peter und nach 4 Sekunden stand es 4:0! Das Team Aarau fand in der Folge kein neues Rezept und zog ihre bekannte Spielweise durch. Durch ein Tor von Nick Borner und zwei weiteren Abschlüssen von Dominic Peter konnte die Führung ausgebaut werden.

Die letzten 20 Sekunden wurden vom ganzen Team runtergezählt und beim Schlusspfiff war der souveräne 7:2-Sieg Tatsache.
Die Freude des ganzen Teams war grenzenlos, der 3. Gruppensieg in Folge vom D2 war Tatsache. (Patrick Schmid)

Das Team D2 bedankt sich für die grossartige Unterstützung während der ganzen Saison!

Weitere Impressionen von der Schlussrunde:

 

Strahlendes Siegerteam: die Junioren D2 der Saison 18/19
Sponsoring
Premium Sponsor












Gold Sponsoren






Ausrüster